«so vertraut, so fremd»

«so vertraut, so fremd»
28. November 2015, 19:30 Uhr
Druckerei Baden
60/50/40
Tickets kaufen

Ein Mozart-Abend mit Texten und Musik

Die Mozart-Biographin

EVA GESINE BAUR

und der Autor

ALAIN CLAUDE SULZER

sowie der 14-jährige Pianist

MICHAEL ANDREAS HÄRINGER

Mozarts Briefe, diese einzigartigen Dokumente, sagen: er ist einer von uns, zutiefst menschlich und fehlerhaft. Viele seiner Werke sind uns so vertraut, als habe es sie schon immer gegeben. Wir fühlen uns hingezogen zu ihm, er ist uns nah. Und doch ist er zugleich fern und bleibt ein ewig Fremder. Einer, der sich unserem Zugriff entzieht, den wir nie ganz ergründen. Warum das so ist, versucht Eva Gesine Baur in ihrer Biographie herauszufinden. Dazu wird sie Alain Claude Sulzer an diesem Abend befragen. Am Flügel überrascht uns der erst 14-jährige Michael Andreas Häringer, der als 8-jähriger am Conservatorio Municipal de Musica de Barcelona als bisher jüngster Student aufgenommen
wurde und seither dort Klavier, Gesang und Komposition studiert. In der Schweiz debütierte er 2013 im KKL Luzern mit einem Mozart-Klavierkonzert mit der Camerata Schweiz unter der Leitung von
Howard Griffiths. Mit seinem ebenso jugendlichen wie ernsten Zugang zu Mozarts Klaviermusik ist er eine musikalisch wunderbare Entsprechung zu den beiden literarischen Grössen dieses besonderen Abends.